Weil anderen zu helfen mir wichtig ist...
Beruf mit Zukunft | Altenpfleger/-in bei illerSENIO

Ein Job mit Sinn und Perspektive: Ausbildung in der Altenpflege.

Altenpflegerinnen und Altenpfleger werden auf dem Arbeitsmarkt dringend gesucht. Bereits heute arbeiten über eine Million Beschäftigte in der Pflege – das sind mehr Beschäftigte als in der Automobilindustrie, für die Deutschland weltweit bekannt ist. Trotzdem besteht in der Pflegebranche ein Mangel an Altenpflegefachkräften.

Hintergrund hierfür ist, dass die Zahl der älteren Menschen aufgrund einer längeren Lebenserwartung kontinuierlich steigt, während die Zahl der jungen Menschen, die dem Ausbildungsmarkt zur Verfügung stehen, gleichzeitig sinkt. Für junge Menschen entstehen so in dem gesellschaftlich wichtigen Berufsfeld der Altenpflege gute und sichere Beschäftigungsmöglichkeiten.

Der Beruf ist anspruchsvoll, spannend und abwechslungsreich. Er bietet viele Entwicklungschancen, wohnortnahe Arbeitsplätze und nicht zuletzt einen sicheren Arbeitsplatz. Die Einsatzgebiete sind breit gefächert. In Alten- und Pflegeheimen, in Krankenhäusern, in Tages- und Kurzzeitpflegeeinrichtungen und beim Betreuten Wohnen arbeitet meist ein festes Team am gleichen Ort. In der ambulanten Pflege werden Patientinnen und Patienten dagegen zu Hause versorgt.

Fort- und Weiterbildungen bieten darüber hinaus vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten. So kann zum Beispiel als Wohnbereichsleitung, Pflegedienstleitung, Einrichtungsleitung, im Bereich der Lehrtätigkeit oder in der Pflegeberatung gearbeitet werden.

Altenpflegerinnen und Altenpflegern stehen damit viele Wege offen. Sie sind gefragt und haben gute Perspektiven!


Quelle: Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

#Ausbildung #Altenpfleger/in
#illerSENIO September 2018

  • Du interessierst dich für einen Beruf mit Zukunft und mitten im Leben?
  • Du suchst einen verantwortungsvollen Beruf mit Weiterbildungsmöglichkeiten?
  • Du möchtest einen abwechslungsreichen Beruf erlernen?
  • Du suchst einen interessanten Ausbildungsplatz mit guter Lernatmosphäre?

Vorausgesetzt für die Ausbildung zum/zur Altenpfleger/-in wird ein hohes Maß an Fach- und Sozialkompetenz, Verantwortungsbewusstsein, Selbstständigkeit und Teamgeist.

Medizinische, psychologische und therapeutische Fähigkeiten sind ebenfalls gefragt. Altenpflegerinnen und Altenpfleger brauchen auch Organisationsgeschick. Tagesabläufe sind zu planen und durchzuführen. Gleichzeitig muss dokumentiert und ein Blick dafür entwickelt werden, wo Menschen Hilfe brauchen. Das alles macht Altenpflegerinnen und Altenpfleger zu kompetenten Ansprechpartnern.

Du hast noch Fragen?
Unsere Pflegedienstleiterinnen stehen dir als Ansprechpartner gerne mit Antworten zur Seite:

Frau Ursula Sailer-Langediekhoff / Pflegedienstleiterin
Tel: 07306 / 9677-250 | u.sailer-langediekhoff@illersenio.de

Bewerben lohnt sich.

Dass Altenpflege sich lohnt zeigt das Thema Bezahlung. Altenpfleger/-in liegt auf Platz 7 der bestbezahlten Ausbildungsberufe. Gemäß Tarifvertrag des öffentlichen Dienstes verdienst du...

  • 1.010 EUR im ersten Ausbildungsjahr,
  • 1.072 EUR im zweiten Ausbildungsjahr und stattliche
  • 1.173 EUR im dritten Ausbildungsjahr.

Wenn du deine Ausbildung erfolgreich abgeschlossen hast und ins Berufsleben einsteigst, wirst du in der Regel nach dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst bezahlt. Dein Einstiegsgehalt richtet sich nach Entgeltgruppe 7a und liegt zirka bei 2400 Euro. Dein Gehalt steigt nun in regelmäßigen Abständen aufgrund von Entgeltstufen und tariflichen Erhöhungen.

Ein paar Beispiele für übliche Gehälter (brutto):

  • Altenpfleger: 2.400 - 3.300 EUR
  • Heilerziehungspfleger/in: 1.470 - 3.300 EUR
  • Altenpflegehelfer/in: 1.560 - 2.600 EUR
  • Gesundheits- und Krankenpfleger/-in: 2.400 - 3.300 EUR

Noch höher fällt dein Gehalt an, wenn du eine Führungsposition einnimmst, beispielsweise die Stations- oder Wohnbereichsleitung. Denn hier verdienst du bis zu 3600 Euro brutto. Nicht zu vergessen sind Aufschläge, beispielsweise für Nachtschichten und Arbeit an Sonn- und Feiertagen. Und auch die Auszahlung eines Urlaubs- und Weihnachtsgeldes ist üblich.

 

Interessiert...? Dann direkt hier bewerben…

Wer eine Altenpflegeausbildung beginnen möchte, muss mindestens 17 Jahre alt sein und entweder einen Realschulabschluss oder eine andere abgeschlossene zehnjährige Schulbildung, die den Hauptschulabschluss erweitert, oder einen anderen als gleichwertig anerkannten Bildungsabschluss erlangt haben.

Erforderlich ist auch ein Nachweis, aus dem sich die Zuverlässigkeit zur Ausübung des Berufs ableiten lässt. Dies wird mit einem amtlichen Führungszeugnis bescheinigt, das nicht älter als drei Monate sein darf. Die gesundheitliche Eignung wird durch ein aktuelles Gesundheitszeugnis nachgewiesen, das nicht älter als drei Monate sein darf. Hier prüft der Hausarzt, ob gesundheitliche Einschränkungen vorliegen und ob aufgrund von Schwächen oder einer Sucht die Berufsfähigkeit ausgeschlossen ist. Notwendig und zugleich empfehlenswert ist zudem ein dreimonatiges Praktikum in der Einrichtung. Hier kannst du erste Erfahrungen sammeln und mit voller Überzeugung. in die Ausbildung einsteigen.

 
Erfolgreich bewerben

Die Altenpflegeausbildung findet in einer Altenpflegeschule und zu einem großen Teil in der Pflegeeinrichtung statt. Wer eine Altenpflegeausbildung beginnen möchte, benötigt deshalb sowohl einen Schulplatz für den theoretischen und praktischen Unterricht als auch eine Ausbildungsstelle, weshalb die Bewerbungsunterlagen gleichzeitig an beide Ausbildungsträger geschickt werden sollten.

Anerkannte Altenpflegeschulen in der Region:

Valckenburgschule Ulm
Berufsfachschule Altenpflege
Valckenburgufer 21
89073 Ulm
www.valckenburgschule.de

Diakonisches Institut für Soziale Berufe
Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe
Bodelschwinghweg 28
89160 Dornstadt
www.diakonisches-institut.de

 
Zur Bewerbung gehören üblicherweise folgende Unterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Lebenslauf
  • Beglaubigte Zeugniskopien (bei ausländischen Zeugnissen eine Übersetzung und eine Bescheinigung über die Anerkennung des Abschlusses in Deutschland)
  • Arbeitszeugnisse, Praktikumsbescheinigungen
  • Bestätigung der gesundheitlichen Eignung
  • eventuell Vorlage eines Führungszeugnisses


Wir freuen uns auf deine Bewerbung an:

illerSENIO c/o Caritas-Centrum
Personalabteilung Beethovenstraße 6, 89257 Illertissen, Tel.: 07303 / 96770
E-Mail: bewerbung@illersenio.de, www.illersenio.de